fbpx
Navigation

Arne Petersen, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, im Interview mit der WELT

Die deutsche Windbranche steht unter Druck. Die Messen sind mehr denn je gefordert. Doch was müssen sie leisten, um dem Markt entscheidende Impulse für den Weg aus der Krise zu geben? Welche Richtung schlägt die HUSUM Wind ein, welche Themen haben Zukunft? Olaf Preuß, Wirtschaftsreporter der WELT, und Arne Petersen, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, haben sich in Nordfriesland, Deutschlands Windregion Nr. 1, zu einem offenen Gespräch getroffen.

news-featured-image Messe-Chef Arne Petersen im Windtestfeld

16.08.2018 // Petersen, seit Anfang des Jahres Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, setzt auf frischen Wind: neue Formate und Themen, wie die Nachnutzung von Anlagen, Repowering oder Sektorkopplung, deren zukünftige Entwicklung die Modellregion Norddeutschland beispielhaft abbildet. Zahlreiche hoch innovative Unternehmen, aber auch Kommunen, Wissenschaft und Forschung arbeiten hier an einer effizienten, nachhaltigen Energieversorgung von morgen. Neben der Husum Wind wird mit der in Zukunft in neuem Format ausgerichteten New Energy auch ein Fachkongress den Aufbau eines integrierten erneuerbaren Energiesystems thematisieren und mit einer angeschlossenen Ausstellung den Endkunden näher bringen.

Das heute veröffentlichte Interview finden Sie hier in voller Länge: www.welt.de/regionales/hamburg/article181194072/Husums-Messechef-arbeitet-an-neuen-Formaten.de